Newsletter EKIBA
NEWSLETTER Juni 2018

Abschied von Martina Quintus

Am 21. Juni wird der obere Teil des Lichthofes gut gefüllt sein. Denn dann feiern wir den Abschied von Martina Quintus. Mit Musik, Grußworten und einem Imbiss werden wir uns gemeinsam mit Menschen  aus verschiedenen  Abteilungen und Referaten von Martina Quintus verabschieden.

Weiterlesen
Quelle: ekiba_amd

Kirche wächst

Die Evangelische Kirchen befindet sich in einem Schrumpfungsprozess. Dennoch gibt es Gemeinden, die wachsen. Nicht nur die Mitgliederzahl dieser Gemeinden nimmt zu, sondern vor allem die Zahl der Gottesdienstbesucher steigt um ca 15-25% und auch die Zahl der Mitarbeitenden zeigt eine Kurve nach oben. Gemeinden erreichen Außenstehende und gewinnen an Ausstrahlung.
Wie geht das? Es gibt kein Rezept dafür, aber es lassen sich bei der Untersuchung wachsender Gemeinden dennoch deutlich Faktoren erkennen, die diesen Wachstumsprozess befördern.

Wenn Sie an dieser Fragestellung Interesse haben, dann bietet die AMD einen Vortrag mit Aussprache an. Dargestellt werden vier empirische Untersuchungen zum Thema "Gemeindeentwicklung" /"Gemeindewachstum", deren Ergebnisse überraschende Schnittmengen zeigen: Die Studie der anglikanischen Kirche "From Anecdote to Evidence", das Modell der Natürlichen Gemeindeentwicklung von Christian Schwarz und die Studie von Prof. Wilfried Härle "Wachsen gegen den Trend".
Es zeigt sich, dass es vor allem Haltungen sind, die zum Wachstum beitragen. Sieben Haltungen werden aufgrund des Modells "Vitale Gemeinde" genauer unter die Lupe genommen.

Der Vortrag eignet sich für Pfarrkonvente, Bezirkssynoden, Kirchengemeinderatsrüsten oder Mitarbeiterabende. Er hilft, über die eigene Gemeindeistuation zu reflektieren.
Nehmen Sie bei Interesse einfach Kontakt mit mir auf: axel.ebert@ekiba.de

Bibelgespräch im Hauskreis - einmal anders

Quelle: pixabay.com / gemeinfrei
Als einen Paradiesgarten mit Granatäpfelbäumen bezeichnet Rabbi Mosche Kordovero die Heilige Schrift. Er meint damit einen Ort irdischer und überirdischer Wonne, womit er freilich hermeneutische Genüsse impliziert. Granatäpfel bricht man auf, entdeckt ihre saftigen Kerne, genießt ihre Süße und Bitternis.
 

Für Sie entdeckt ...

Zeigen, was man liebt – Glaube zur Sprache bringen
Wie ist der christliche Glaube im Konzert der vielfältigen Sinndeutungen unserer Zeit und Gesellschaft wahrnehmbar? Wie kann es gelingen, zu erkennen und zur Sprache zu bringen, wie schön und notwendig die christliche Botschaft ist?
Am 26. September 2018 im Haus Eckstein in Nürnberg:
Eine Kooperation von AEEB, München, afg, Nürnberg, dem Diakonischen Werk Bayern e. V., Nürnberg und der ELKB, München.
Mehr Infos
 
Fresh X beim Bayerischen Kirchentag
Am Pfingstmontag findet der traditionelle bayerische Kirchentag am Hesselberg statt. Unter dem Motto „Orte des Glaubens“ geht es in der Hauptversammlung am Nachmittag um Orte, die neu und frisch zu Orten des Glaubens für Menschen werden. Pfarrer Michael Wolf hält ein Impulsreferat dazu.
 
crossover-Freizeiten …
60 Freizeiten an 51 Orten – da ist für jeden etwas dabei! Irgendwo auf den nächsten Seiten wartet Dein Freizeitabenteuer 2018 auf Dich! Egal ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter, Norden, Süden, Osten oder Westen, Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene oder Familien! Mach Dich auf die Suche!
 
Kongress christlicher Führungskräfte 28.02.-02.03. in Karlsruhe
Inspiration - Vorträge und Seminare mit Top-Referenten aus Wirtschaft, Politik Wissenschaft und Kirche
Orientierung - Gemeinsam Antworten auf die Fragen unserer Zeit finden
Vernetzung - Mit neuen Dialog- und Impuls-Formaten
 
Meine Woche mit der Bibel - Das Hohelied der Liebe
Wer die Bibelwoche für sich allein gestalten will, kann das neue Andachtsheft von Kerstin Offermann nutzen. Durch Gedankenanregungen und Einstiegsfragen ergänzt, kann so jeder eine Woche lang intensiv in die Texte eintauchen. Die Broschüre kann bei der AMD gedruckt bestellt werden (kostenlos) oder Sie laden sie hier direkt herunter.

Geistlicher Impuls von Thomas Hilsberg

Säet Gerechtigkeit und erntet nach dem Maße der Liebe! Pflüget ein Neues, solange es Zeit ist, den HERRN zu suchen, bis er kommt und Gerechtigkeit über euch regnen lässt! Hosea 10, 12

Über uns regnen lässt es, wenn man den Brüdern Grimm glauben will, Frau Holle. Aber die kann nicht nur Niederschläge wie Hagel, Schnee und Regen. Auch über ihre beiden Praktikantinnen ließ Frau Holle es am Ende reichlich regnen: Gold über die hilfsbereite Goldmarie, und Pech über ihre mitleidslose und faule Stiefschwester.

Weiterlesen

Quelle: pixabay.com / gemeinfrei

Homepage | Impressum | © Ekiba

Evangelische Landeskirche in Baden - Blumenstraße 1-7 - 76133 Karlsruhe - Tel.: 0721/9175-0

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.